Zu meiner Arbeit

 

Meine Arbeiten sind abstrakt, beinhalten jedoch ausschließlich geometrische Elemente, sie wirken wie meist zufällige Produkte meiner Kreativität, sind jedoch durchstrukturiert, folgen einem genau durchdachten Aufbau.

Eine Interpretation ist möglich aber nicht zwingend.

Bei der Gestaltung meiner Arbeiten verwende ich konstruktive Elemente, die ich farblich und mit unterschiedlichen Materialien gestalte. Dichte Farbschichten bekommen Leichtigkeit, indem ich durch Reduktion der ein oder anderen Schicht an diversen Stellen, Transparenz entstehen lasse.  Formale Strukturen entstehen durch Überlagerung der Farb- oder Strukturflächen durch Verwendung geometrische Formen. Oft werden malerisch oder fotografisch angelegte Gründe mit anderen Materialien überlagert, die wiederum durch konstruktiv angelegte Lochmuster Einblicke und Durchblicke gewähren oder auch neue Perspektiven entwickeln.

Bei meinem Projekt :Fassdauben: steht im Mittelpunkt der Installation die Nachhaltigkeit, der Umweltgedanke, die Wiederverwendung von Materialien, die auf die ein oder andere Weise entsorgt werden müssen. Durch die Anwendung dieser Materialien, versuche ich, den Betrachter zum Nachdenken über das, was ihn umgibt anzuregen,  dazu biete ich zweckentfremdete Objekte an, die zu einer Stellungnahme und einer eigenen Positionierung einladen sollen.

Interesse an meiner Arbeit bitte an : claudia@roennberg.com

About my work

My artwork is abstract, nevertheless consists of geometrical elements only. These elements seem to be randomly applied as a product of my creativity but they follow a certain structure. An interpretation is possible but not mandatory. 

When I design my work I use constructive, concrete elements which I arrange in color and material according to a well planned structure. Heavy paint layers get lightness by removing or reducing them in parts within the artwork to create transparency. I create structure by layering paint coats or by using fabric on photographs or painted canvases which I furnish with constructive aligned holes to allow glimpses to the underlying layers, thus making the artwork accessible to the observer.

My project :staves:  is an installation based vehicle on the topic of sustainability, to invite the observer to think about the world that surrounds us when I use materials that are considered as waste which has to be disposed of by using it in an non intended context, thus providing it with a new purpose leading to the transfer from waste to usefulness as worked out in a piece of art.

 

 

In case of interest in my work, please do not hesitate to contact me : claudia@roennberg.com